In Vorpommern überwinternde Waldsaatgänse starten Heimzug in Richtung der russischen Brutgebiete

 

 

Von den im November 2018 im Rahmen eines internationalen Kooperationsprojektes besenderten Waldsaatgänsen haben insgesamt 7 Vögel in Vorpommern überwintert. Von diesen haben bereits vier Gänse den Heimzug in Richtung der russischen Brutgebiete angetreten und rasten aktuell in Zwischenrastgebieten in Polen (siehe Karte). Dagegen sind die Sendergänse, die im Nationalpark Unteren Odertal überwinterten, noch immer in der Nationalparkregion anwesend. Angesichts der aktuell herrschenden Frühlingswetter ist in den kommenden Wochen auch bei diesen Vögeln mit einem Abzug nach Osten zu rechnen.