Gänsesäger: Kastenkontrolle und Kletterschutz gegen Prädatoren für alle Nistkästen 

 

Zwischen Mitte April und Anfang Mai erfolgte mit Unterstützung mehrerer Vereinsmitglieder eine Kontrolle aller 30 im vergangenen Jahr ausgebrachten Gänsesäger-Nistkästen und der sieben noch verbliebenen alten Nistkästen in unseren Betreuungsgebieten NSG Schoritzer Wiek, Insel Tollow, NSG Vogelhaken Glewitz und Mellnitz-Üselitzer Wiek. In insgesamt 10 Nistkästen konnte im Frühjahr 2020 eine Benutzung durch brütende Gänsesäger festgestellt werden. Bemerkenswert ist die hohe Quote der Kastenbesetzung auf der Insel Tollow. Von insgesamt 14 vorhandenen Nistkästen waren gleich 8 durch brütende Gänsesäger-Weibchen belegt. Gleich sieben der 10 im Jahr 2019 neu ausgebrachten Nistkästen zeigten einen Besatz, was als großen Erfolg unserer Schutzmaßnahmen anzusehen ist. Dabei konnten zweimal auch sehr große Gelegegrößen von 12 bzw. 13 Eiern festgestellt werden.

Zusätzlich wurden alle 37 im Rahmen des Gänsesäger-Projektes verwendeten Kästen nummeriert und in Absprache mit dem StALU und der uNB Vorpommern-Rügen mit einer Schutzmanschette (Katzenabwehrgürtel) versehen. Dies soll ein Plündern der Gelege insbesondere durch Waschbär, Mink und Marder verhindern.

 

 

(Fotos: Thomas Heinicke, Ralf Grunewald)