Naturschutzgesellschaft Vorpommern übernimmt die Betreuung der Insel Ruden

 

Am 7. Mai war es soweit. Unser Verein bekam vom betreuenden Bundesförster die Schlüssel überreicht und ist seitdem im Auftrag der Deutschen Bundesstiftung Umwelt Betreuer der Insel Ruden. Die etwa 24 ha große Insel liegt am östlichen Rand des Greifswalder Boddens nördlich der Mündung des Peenestroms. Die Nordhälfte der Insel ist bewaldet, während die südliche Hälfte von ausgedehnten Graudünen mit Sandmagerrasen sowie kleinflächigen Salzwiesen und einem Strandsee geprägt ist. Daran schließt sich nach Süden eine knapp 1,2 km Steinmole als Wellenbrecher an.

Der Ruden liegt im Norden des großen Naturschutzgebietes „Peenemünder Haken, Struck und Ruden”. Im Moment besitzen die Insel und die umliegenden Wasserflächen vor allem eine überregionale Bedeutung für Zugvögel und als Rastgebiet für zeitweise zehntausende Wasservögel. Daneben beherbergt das Gebiet eine Vielzahl verschiedener schützenswerter Küstenlebensräume mit zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten.

Die Naturschutzgesellschaft Vorpommern wird sich in enger Abstimmung mit der DBU und den zuständigen Naturschutzbehörden (UNB Vorpommern-Greifswald, StALU Vorpommern) um die Gebietsbetreuung der Insel kümmern, was neben Gebietskontrollen u.a. auch verschiedene Monitoringaufgaben, Besucherlenkung, die Durchführung von Pflegemaßnahmen sowie ein Prädatorenmanagement umfasst.

 

Wir freuen uns sehr auf die vielfältigen Aufgaben und bedanken uns insbesondere bei der DBU für das uns entgegengebrachte Vertrauen.